• #TOP

    Filme&Serien

    STAR WARS SPEZIAL: Die vierte Staffel zu Rebels, ist auch die Letzte!

    23/04/2017 @ 17:00Bigspotlight

    Im Herbst 2014 wurde STAR WARS: The Clone Wars nach sechs erfolgreichen Staffeln eingestellt und der Nachfolger REBELS wurde angekündigt.

    Die Serie startet zeitlich 14 Jahre nach „EP3 Revenge of the Sith“ und fünf Jahre vor ROGUE ONE und somit auch vor „EP4 – A new Hope“. REBELS erzählt die Geschichte von Ezra Bridger, der sich einer Gruppe von Freiheitskämpfern anschließt und von ihrem Anführer Kanan Jarrus, einem im Verborgenen lebenden Jedi, in der Anwendung der Macht unterrichtet wird.

    Was sich zunächst wie eine recycelte Version der altbekannten Star Wars Story anhört entpuppt sich im Laufe der Zeit in Wirklichkeit, Achtung SPOILERALARM … zur Entstehungsgeschichte der Rebellion.

    So überrascht es nicht, dass ein Wiedersehen mit beliebten und bekannten Charakteren aus dem Star Wars Universum immer wieder für Highlights sorgen. Nachdem uns mit JarJar Binks ein „Kinderliebling“ aufgedrückt wurde, schien die Entscheidung die Sternensaga mit einer Kinderserie weiter zu führen als fixes Ende für Star Wars.

    Doch für den gewillten Fan kristallisierte sich doch recht schnell heraus, dass Lucas nicht alles „Gute in Star Wars“ vernichtet hatte und sehr wohl Erlösung möglich war. Im Laufe der sechs Staffeln CLONE WARS ergaben sich interessante Geschichten den vielen Charakteren an Tiefe verliehen woran die Prequels leider gescheitert waren.

    Als REBELS startete war EP7 noch lange entfernt und immerhin war es etwas Neues zu STAR WARS, also warum nicht mal „reinschauen?!“

    Es dauerte nicht lange und mein „voreingenommenes Verhalten“ gegenüber der Serie war zu Nichte gemacht und dass es sich eigentlich um eine Kinderserie handelt war sehr schnell vergessen. Dave Filoni, quasi George Lucas’ letzter Lehrling mit dem er auch THE CLONE WARS produzierte ist mittlerweile der Executive Producer von REBELS und eines wenn nicht sogar, dass Mastermind hinter der Serie. Doch Antworten von ihm zu bekommen ist leider nicht so einfach wie Womp-Ratten von seiner T16 abzuknallen … 😀

    Er beherrscht es wie kein anderer, die wenigen Informationen die er preisgibt so gekonnt zu verpacken, dass man als Fan nach dem Q&A eigentlich fast, dass Gefühl bekommen könnte mit noch mehr Fragen dazu stehen also zuvor. Daher sind die REBELS Panels im Rahmen der Celebration mit ihm immer wieder ein Vergnügen, da Filoni die Fans dann doch mal mit dem ein oder anderen Leckerbissen verwöhnt.

    Auch diese Celebration sollte da keine Ausnahme sein. In Anwesenheit des Casts wurde der Trailer zur vierten Staffel präsentiert jedoch nicht ohne einen dezenten Wehrmutstropfen Denn die vierte Season wird zugleich auch die letzte von STAR WARS REBELS werden.


    Und meiner Meinung nach ist, dass auch die perfekte Entscheidung.

    Wir näherten uns mit jeder Staffel mehr den Geschehnissen von ROGUE ONE und so war eigentlich von Anfang an klar, dass die Geschichte der REBELS mit der Gründung der Rebellen Allianz ihr Ende finden müsste.

    Die Entscheidung Filonis REBELS enden zu lassen und die Story nicht künstlich hinauszuzögern, war bestimmt keine leichte, umso mehr freut es mich, dass LUCASFILM im Grunde „für uns Fans“ handelt und einen großartigen Abschluss für eine wirklich tolle Serie schaffen wird. Hier wird ein weiteres Mal klar welche Detailgenauigkeit an Planung und Ausführung bei Lucasfilm vorherrschen muss, um Story Bögen vieler kleiner gemeinsamer Nenner zu einem Großen zu machen.

    REBELS startete zweieinhalb Jahre bevor ROGUE ONE ins Kino kam und fast zwei Jahre bevor dieser überhaupt angekündigt wurde. Somit war eigentlich bereits zu Beginn der Serie klar, dass sich die Story von REBELS als „Vorgeschichte“ zu Rogue One und der Entstehung der Rebellen Allianz entwickeln würde. Hierbei handelt es sich nicht um „spontane Eingebungen“ die mal eben umgesetzt werden. Feinste Planung und echtes „Knowhow“ der Franchise sind hierfür von Nöten sowie wirkliches Interesse und Liebe der Produzenten für Star Wars.

    Und tatsächlich schafften es zwei „Charaktere“ der Serie zu einem Cameo-Auftritt im finalen Film und eine dritte wurde namentlich erwähnt.

    Spoiler-Terrain

    Das Schiff der Crew, die „GHOST“ ist Teil der Rebellenflotte beim Angriff auf Scariff , der Droide CHOPPER rollt durch den Yavin4 Hangar und Generall Syndulla wird per Lautsprecher ausgerufen und ist niemand geringeres als der eigentliche Anführer in der Rebels-Crew. Der von Forest Whitaker verkörperte, Saw Gerrera geht auf die Animationsserie THE CLONE WARS zurück und hatte auch in REBELS bereits einen Auftritt.


    Allen Star Wars Fans die Rebels bisher als Kinderserie abgestempelt haben möchte ich auf diesem Weg eine wirklich großartige Serie empfehlen die es bisweilen wie keine andere vorgemacht hat wie eine große Geschichte zusammenfinden kann und erzählt werden muss.

    NEWSLETTER

    ÜBER "Michael Weingärtner"

    Beschreibung in 3 Worten: "Nerd by Nature" Als ihm die Titel "Filmfan", "Serienjunkie" und "Star Wars Geek" nicht mehr ausreichten beschloss er spontan in der Sonne liegend, den "Consolero" nach zu holen und ab nun seinen Senf auch öffentlich zu machen!
Kommentare (0)
Anzeige
STAR WARS SPEZIAL: Die vierte Staffel zu Rebels, ist auch die Letzte! - DailyGame